Horst Niewrzol, BI Zinkhüttenplatz-Versammlung, 14.03.16,

1.juli (2)006 (4) (800x600)003 (2) (600x800)                                            was für eine Eselei

kleine Runde am Niederrhein

14. 03. 16

 nun nach Hause, es wartet die BI Versammlung, und da sollte es mal wieder heiß hergehen. Es hatte den Anschein, als wolle man sich einiger Zinki,s entledigen, vor allem derjenigen die ihr Geld zurück haben wollten, welches einzig und allein in einem  Fond geparkt wurde für eine eventuelle Normenkontrollklage. Aber seit 2 Jahren war klar das Grillo wenn nötig diese bezahlen würde. Aber auszahlen wollte man das Geld immer noch nicht, weil man möglicherweise noch gegen IMMEO klagen wolle so Frau Vocke, und Helmut Mattern:

Auch brauche man das Geld um das große Sieger-Fest zu feiern so Herr Mattern,- aha das sollten die Mieter auch noch bezahlen,- hatten sie doch schon Jahrelang bei anderen Festen immer Getränke und Essen gespendet, und dann überteuert bezahlen müssen. Gratis bekamen die alten Leute in all den Jahren nicht 1 mal etwas.

Betreff: Einnahme Fest: Juni 2013,  3.573,28 Euro

Hallo zusammen. seit heute habe ich alle Rechnungen erhalten, sodass ich sagen kann, das 1800 -€ für den Rechtshilfefond übrig bleiben.

Ein großes Dankeschön an alle die gespendet haben der Zusammenhalt ist da und ungebrochen.

LG Helmut Mattern


Wir sagen!!

Warum das Fest nicht von dem Geld finanzieren, das in fünf Jahren eingenommen wurde bei den wöchentlichen Versammlungen in der Kreuzeskirche 2012 ? hier wurde immer reichlich gespendet, oder von Frau Vocke 5,-€ Eintritt kassiert !! ebenso einige male in den Bayernstuben, oder im Ratskeller ?? auch 600.-€ von der Linken, von Prof. Roland Günter mehrmals einige 100ter,  dann ab 2013 in der Gaststätte Heiermann.

In jedem Jahr ab 2012, wurden mehrere gut besuchte Feste veranstaltet. 

Auch wurde gespendet von Gönnern, z.B.  Anonyme, das wurde ja nie transparent gemacht,- mehrfach von der Partei, LINKE“ aber auch von einem unserer Ältesten  (150,-€) und dann wurde er nicht einmal erwähnt der arme Heinz Mattik.  

Aber heute wollte,

Frau Mattern erst mal aufräumen, man hätte ihr zugetragen sie hätte ihr neues Auto vom BI Geld gekauft,- dabei hatte Sie an der Garage Leuten erzählt habe ich nicht ein schönes Auto vom BI Geld.

und es geht das Gerücht um wir würden ausziehen, dabei hatte ihr Mann doch nur gesagt, wenn IMMEO im 20 000 € zahlt würden sie ausziehen.

Herr Mattern hat zum xten mal wieder gedroht, sonst schmeiße ich alles hin wenn nicht alles läuft wie er will.  Viele der alten Leute verließen entsetzt die Versammlung weil nur private Angelegenheiten angesprochen wurden, so der Vocke,- pöpelte  Ulla Niewrzol an, du bist mir vor vor 40 Jahren mal an mein Auto gefahren, ( er hat aber nicht erzählt,- das er sie dafür um 250 Mark erpresst hat ohne Kostenvoranschlag.

aber die wahren Gründe warum es unzufriedene Mieter gibt, wurden nicht angesprochen z.B. wurde auch im fünften Jahr noch keine Kassenprüfung vorgenommen, von wem auch,- Kassenprüfer wurden nie gewählt, auch wurde nie erwähnt wie viel Geld in der Kasse sei.

Zum schlechten Ende verkündete Frau Brennemann noch, der Michael Lefknecht bekommt 2100,-€ für den Umweltschutz, und für den Rest hätte sie noch Verwendung?

wir halten zusammen, aber fragt nie nach Geld !

wenn auch einige ausgetreten sind, wir sind immer noch BI !

aber Zinkhüttenpark!!! BI

Beim Politischem Nachtgebet am 02.Mai in der Kreuzeskirche erzählte Herr Mattern etwas von Aufgelöster BI,- wann war das denn? gab es dazu eine Zusammenkunft? gab es dazu einen Mehrheitsbeschluss? Nein, auch wurde alles vom BI Geld angeschaffte wie Pavillon, Musik Lautsprecherbox  usw. zum Ende keine Bestandsaufnahme gemacht sondern alles einbehalten.

Wir BI Zinkhüttenpark feiern weiter ohne Sparschwein!!!

021 c (600x800)

ob auf der Wiese bei schönem Wetter,

dem Balkon bei schlechten Wetter

balkonfete (2)

oder im Winter im Keller

sparschwein

,- bei uns keine Preisliste-kein Sparschwein; wer kann bringt was mit, oder auch nicht, bezahlen muss niemand. 

 

Dieser Beitrag wurde unter Bürgerinitiative Zinkhüttenpark veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.